WD My Passport Wireless

WD My Passport WirelessEigentlich komisch, dass WD sich so lange zurück gehalten hat, eine portable WLAN-Festplatte auf den Markt zu bringen. Pünktlich zur IFA 2014 ist es nun soweit. Mit der WD My Passport Wireless wird diese Lücke nun im Sortiment des Herstellers Western Digital geschlossen. Die WLAN-Festplatte ist in den Speicherkapazitäten 500GB, 1TB und 2TB erhältlich.

Informieren Sie sich hier über die Details zu der My Passport Wireless.

My Passport Wireless mit SD-Karten Slot ausgestattet

Ein Alleinstellungsmerkmal der WD My Passport Wireless ist sicherlich der Slot für SD-Karten. So können die Fotos der Kamera direkt an die Festplatte übertragen werden. Was nicht aus der Beschreibung hervorgeht, ist wie die Übertragung angestoßen wird. Sprich, ist hier ein PC zur Übertragung nötig, oder kann man das direkt über die App steuern? Dieser Frage gehen wir hoffentlich bald bei einem Produkttest auf den Grund.

Normale Akkulaufzeit und gleichzeitiger Zugriff auf die My Passport Wireless

Der verbaute Akku in der My Passport Wireless soll laut Herstellerangaben bis zu 6 Stunden im Betrieb halten, 20 Stunden im Standby. Durch die kostenlose App für iOS und Android kann mit bis zu acht Geräten gleichzeitig auf die Daten der WLAN-Festplatte zugegriffen werden. Auch Spielkonsolen, Media-Player und Fernseher können per DLNA bedient werden. So ist ein Streaming der Daten auf die Geräte per kabelloser Schnittstelle möglich.

Gängige WLAN-Standards werden unterstützt

Bei den unterstützten WLAN-Standards werden die geläufigen Formate 802.11 b/g/n unterstützt. Leider unterstützt auch die My Passport Wireless den Standard 802.11 ac. Damit wäre eine sehr viel höhere Datenübertragung möglich, wenn beide Geräte (Sender und Empfänger) diesen Standard unterstützten.

Dashboard gibt Aufschluss über Zustand der WD Festplatte

Ein sehr schönes, von WD entworfenes Dashboard gibt auf dem PC Auskunft über den Status der WLAN-Festplatte. So kann der Speicherplatz genau so wie der Zustand des WLAN-Netzes und des Akkustandes eingesehen werden. Aber auch Diagnosen können so ausgeführt werden.
Um auch mit dem Smartphone oder Tablet bei aktiver WLAN-Verbindung mit der Festplatte im Internet surfen zu können, bietet die My Passport Wireless zudem – wie die meisten anderen Konkurrenten auch – eine Bridge Funktion, mit der man die Festplatte per WLAN mit einem vorhandenen WLAN-Netz verbinden kann. So dient die My Passport sozusagen als WLAN-Hub und schleift die Verbindung zum Internet durch.

WD My Passport Wireless – recht schwer im Vergleich

Dafür, dass diese WLAN-Festplatte als mobile dienen soll, ist sie im Vergleich zu ihren Konkurrenten recht schwer. Das 1TB Modell liegt bei satten 508g. Die Konkurrenten liegen da eher bei der Hälfte des Gewichts. Vermutlich ist das hohe Gewicht auch der Edelstahleinfassung geschuldet. Das sieht gut aus, bedeutet aber auch einiges an Gewicht. Am Akku kann es nicht liegen, denn der erreicht mit 6 Stunden Leistung durchschnittliche Werte. Die Kapazität ist uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Genauere Details werden folgen – wir werden die WD My Passport Wireless in kürze testen und sind gespannt auf dieses neue Gerät.

Technische Daten der WD My Passport Wireless

Typ: 2,5″ Festplatte
Speicherkapazität: 500 GB, 1 TB, 2 TB
Betriebszeit (Akkubetrieb): 6 Stunden
Gleichzeitiger Zugriff: 8 Geräte
USB-Anschluss: SuperSpeed USB 3.0
Spindelgeschwindigkeit: 5.400 rpm
Puffergröße: 8 MB
WLAN-Standard: 802.11 b/g/n
WLAN-Reichweite: n/a
Betriebssysteme: Windows 8/8.1, Windows 7, Windows Vista , Windows XP, Windows RT, Mac OS 10.6 oder neuer
Apps: iOS 6 und neuer, Android 2.3 und neuer
Sonstiges: DLNA fähig
Gewicht: 508 g

Weitere WLAN-Festplatten

Intenso Memory 2 Move

Intenso Memory 2 Move Anzeigen

Seagate Wireless Plus

Seagate Wireless Plus Anzeigen

ADATA DashDrive Air AE800

ADATA DashDrive Air AE800 Anzeigen