Apple Time Capsule

Mit der Apple Time Capsule Festplatte kaufen Sie nicht nur eine externe Festplatte, sondern auch eine vollwertige WLAN Basisstation (AirPort Extreme) mit Serverfunktion. So haben Sie hier zum Einen die Möglichkeit Ihre Daten zu speichern und automatisch Backups erstellen zu lassen, sowie mit bis zu fünffacher Geschwindigkeit auf das Internet zuzugreifen. Es handelt sich hierbei nicht um eine mobile WLAN-Festplatte, sondern um eine stationäre Festplatte für zuhause.

AngebotBestseller Nr. 1
2020 Apple MacBook Pro (13", Intel i5 Chip, 16 GB RAM, 1 TB SSD Lager, Magic Keyboard, Vier Thunderbolt 3 Anschlüsse) - Space Grau
  • Quad-Core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation
  • Brillantes Retina Display mit True Tone Technologie
  • Beleuchtetes Magic Keyboard
  • Touch Bar und Touch ID
  • Intel Iris Plus Graphics
AngebotBestseller Nr. 2
2019 Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 1TB Speicherplatz) - Space Grau
  • 8‐Core Intel Core i9 Prozessoren der 9. Generation
  • Brillantes Retina Display mit True Tone Technologie
  • Touch Bar und Touch ID
  • AMD Radeon Pro 5500M mit 4 GB GDDR6 Grafikspeicher
  • Ultraschneller SSD
AngebotBestseller Nr. 3
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
  • Von Apple designter M1 Chip für einen gigantischen Leistungssprung bei CPU und GPU und maschinellem Lernen
  • Erledige mehr mit bis zu 20 Std. Batterielaufzeit, der längsten, die es je bei einem Mac gab
  • Die 8‑Core CPU liefert eine bis zu 2,8x schnellere Performance, mit der Workflows schneller als je zuvor werden
  • 8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games
  • 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen

Apple Time Capsule mit Time Machine nutzen

Für Apple User ist diese Festplatte für den Betrieb zuhause sicher genau das Richtige. Mittels der Software Time Capsule von Apple lassen sich so automatisch Backups des oder der Apple Rechner erstellen, die auf der Festplatte gespeichert werden. Alles dratlos versteht sich. iTunes- und Fotobibliotheken können auf der Time Capsule gespeichert werden und so mit mehreren Geräten drauf zugegriffen werden. Perfekt also für einen Apple Haushalt. Durch das verwendete 2,4 GHz und 5 GHz Band können mehrer Geräte gleichzeitig kabellos Daten auf der Festplatte lesen und schreiben, ohne dass sie Einbußen der Geschwindigkeit in kauf nehmen müssen.

Großer Speicher inklusive

Mit 2 Terabyte (TB) bzw. 3 TB ist die Kapazität der Festplatte absolut ausreichend für einen normalen 2-4 Personenhaushalt. Ein Terabyte entspricht 1.000 Gigabyte, ein Gigabyte (GB) entspricht 1.000 Megabyte (MB). Wenn man sich diese Zahlen veranschaulicht, stellt man schnell fest, dass man sehr viele Fotos machen muss um eine WLAN-Festplatte in der Größe voll kriegen will. Ebenfalls denkbar ist das speichern der Musiksammlung auf der Time Capsule von Apple um die eine oder anderen iTunes Mediathek hier zu lagern.

Time Machine rettet Daten und speichert sie extern

Mittels der von Apple entwickelten Software Time Machine können automatisch Backups eines Apple Rechners oder Notebooks erstellt werden. Geht der Mac mal kaputt kann es auch schon mal vor kommen, dass man von dem mit Time Machine erstellten Backup nichts mehr anfangen kann, weil es sich auf eben genau diesem kaputten Rechner befindet. Eine Nummer sicherer ist es die Backupdateien auf einer externen Festplatte zu speichern. Mit einer Time Capsule ist auch das kein Problem.

Auch mit anderen Geräten auf die WLAN Festplatte zugreifen

Natürlich kann auf die Festplatte auch Geräten anderer Hersteller zugegriffen werden. Sie sind nicht auf einen Mac angewiesen. Wenn die Festplatte auch für Mac, iPad, iPhone und Co. optimiert ist. Eine Einrichtung ist daher mit diesen Geräten auch denkbar unkompliziert, wie man es von Apple gewohnt ist. Wie sie eine Festplatte für ein iPad einrichten und welche Vorteile das haben kann, erfahren Sie unter WLAN-Festplatte mit iPad nutzen.

Apple Time Capsule neues Modell 2020

Apple hat das Produktdesign des Time Capsule komplett überarbeitet. So ist das Gerät jetzt nicht mehr breit und flach, sondern hoch und schlank. Begründet wird diese neue Erscheinung mit sechs verbauten Antennen, die neben dem neuen WLAN Standard 802.11ac eine höhere Reichweite für bieten. Auch die Datenübertragung wird mit dem neuen Standard ein kleines bisschen schneller. Ansonsten hat sich an dem Gerät nichts geändert. Die Änderung des WLAN Standards ist allerdings nicht unerheblich, denn bis jetzt (Stand 19.08.2013) unterstützen nur die aktuellen MacBook Air Modelle den neuen Standard. Hat man ein altes Gerät zu Hause, bzw. ein iPhone oder iPad der aktuellen Generation, so wird man von der höheren Geschwindigkeit nichts bemerken. Zwar ist der Standard abwärtskompatibel, um die Übertragungsgeschwindigkeit nutzen zu können, müssen aber beide kommunizierende Seiten mit dem neuen WLAN Standard 802.11ac ausgestattet sein.

Weitere WLAN-Festplatten

Drucker an Time Capsule anschließen

Ein weiterer großer Vorteil dieser WLAN-Festplatte mit AirPort Exreme ist, dass Sie hier einen Drucker per USB anschließen können und so auch diesen kabellos nutzen können. So spart man sich den Kauf eines Druckers mit WLAN-Funktion beziehungsweise einen Drucker mit AirPlay Funktion, von denen es auch noch nicht so besonders viele gibt. Sie machen Ihren jetzigen Drucker somit zu einem vollwertigen WLAN Drucker.

 

Ein Gedanke zu „Apple Time Capsule

  1. […] Die verbaute Festplatte fasst 500 GB und hat damit eine sehr gute Größe um mobil gut ausgerüstet zu sein. Der eingebaute WLAN-Hotspot ermöglicht es so zum Beispiel mit dem iPad im Zug einen Film zu schauen, ohne die interne Festplatte des iPads überzustrapazieren. Bis zu acht Geräte können dabei gleichzeitig auf die Festplatte zugreifen. Bei 1080p Filmen ist das Gleichzeitige Streamen von Filmen auf drei Geräte reduziert, bei 720p Filmen auf fünf Geräte. Das liegt auch nahe, denn mehr schafft der aktuelle WLAN Standard IEEE 802.11b/g/n momentan einfach nicht. Hier ist zwar schon IEEE 802.11a/c entwickelt und es gibt einige WLAN-Router auf dem Markt, aber mobile WLAN-Festplatten unterstützen diesen Standard bisher (Stand 21.01.2014) noch nicht. Hier sind schnellere Übertragungsraten möglich. Die einzige WLAN-Festplatte, die diesen aktuellen Standard mit heutigem Stand unterstützt ist die 2013er Apple Time Capsule. […]

Kommentare sind geschlossen.